Robert Rutman Konzert Lichtenbergs Zwölf

Max Taut Aula, Berlin-Lichtenberg 2009

Donnerstag, 11. Februar 2010, 19.30 Uhr

the artist in concert

"Chairs in Blue, Red ..." von Robert Rutman

Foto: Robert Rutman



Inner Music - Outer Space. Bescheidenheit, Weisheit und Erfahrung zeichnen das Werk von Robert Rutman aus, der längst zum Grandseigneur und Lieblingshelden der Berliner Szene geworden ist. Heute ist Rutman in der Max-Taut-Aula in Berlin-Lichtenberg zu Gast. Mit ihm kommen das Steel-Cello, ein über zwei Meter hohes Metallsegel, das sich unter der Spannung einer langen Saite wölbt, der Bow-Chime und der Buzz-Chime. Instrumente, die Rutman vor 30 Jahren in New York erfunden hat und denen er Klänge entlockt, die uns in eine andere Welt des Hörens führen. Bild- und Filmeinspielungen von legendären Konzerten mit dem von ihm gegründeten Steel Cello Ensemble und der Musikerin Dorothy Carter veranschaulichen die Vielfalt seines Schaffens. Zu den Höhepunkten des Abends gehört die Versteigerung von Siebdrucken mit seinen berühmten "Chairs in Blue, Red, Yellow and Green".



MAX-TAUT-AULA, Fischerstraße/Schlichtallee, 10317 Lichtenberg
Am Nöldnerplatz, gut und direkt erreichbar über die S-Bahnstation
Nöldnerplatz S5, S7, S75

Kartenpreis: 10 € / 8 € erm.

Leitung Christian Bertram | Simone Bernet

Mit Unterstützung von HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH.
Partner: Kulturamt Lichtenberg | Max-Taut-Schule
©2009 mahagonny - Theater Kunst Kulturarbeit Berlin e.V.



Ein Projekt von mahagonny - Theater Kunst Kulturarbeit Berlin e.V.

"Lichtenbergs Zwölf" wird gefördert von der
HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH