Heute Abend: Talking Animals Lichtenbergs Zwölf

Max Taut Aula, Berlin- Lichtenberg 2009

Donnerstag, 10. September 2009, 19.30 Uhr

Besser als Frankenstein

Copyright der Fotos: Talking Animals | HFF "Konrad Wolf"



9 Kurzfilme und Gespräche

Regisseurinnen und Regisseure des Animationsfilm-Studios TALKING ANIMALS sind am Donnerstag, 10. September 2009, zu Gast in der Max-Taut-Aula in Berlin-Lichtenberg beim Kultursalon "Lichtenbergs Zwölf".
Das TALKING ANIMALS Studio wurde im Frühjahr 2009 von Absolventen der HFF "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg gegründet. Sie zeigen ihre vielfach preisgekrönten und international beachteten Abschlussarbeiten, die inhaltlich und stilistisch so individuell sind wie ihre Macher selbst. Von schräg bis sinnlich, von hyperästhetisch bis kritisch werden die unterschiedlichsten Themen in Szene gesetzt. Neun Kurzfilme von insgesamt 85 Minuten Dauer, zu denen das Team über seine künstlerische Arbeit spricht, moderiert von Micheal Leykauf, Theaterwissenschaftler und Simone Bernet, Medienphilosophin:
 
+ + NEVER DRIVE A CAR WHEN YOU'RE DEAD von GREGOR DASHUBER
Der Held stolpert über ein vergessenes Piano. Die Musik führt ihn hinaus in die
Großstadt.

+ + OUR WONDERFUL NATURE von TOMER ESHED
Das Paarungsverhalten der Spitzmaus, wie es bisher noch nie gezeigt wurde

+ + KLOTZ UND KLUMPEN von MICHAEL HERM & STEPHAN SACHER
Eine Bushaltestelle im Nirgendwo ! Eine Freundschaft im Entstehen ! Basierend auf einer wahren Geschichte !

+ + DER VERRÜCKTE, DAS HERZ UND DAS AUGE von ANNETTE JUNG
Ed hegt tiefe Abscheu gegen das fürchterliche Auge seines Vaters und beschließt, den alten Mann umzubringen.

+ + OUR MAN IN NIRVANA von JAN KOESTER
Ein berühmter Rockstar stirbt während eines Konzerts und erwacht im Nirvana.

+ + TRICKSTER von ALEXANDER POHL
Ein Zirkus-Clown träumt von seinem Gegenpart, dem Weiß-Clown. Er findet seine wahre Identität als Trickster.

+ + COCOON CHILD von SONJA ROHLEDER
Die Fantasiewelt eines autistischen Kindes. Der Moment, in dem sich die innere Welt des Mädchens mit der äußeren verbindet.

+ + MY HAPPY END von MILEN VITANOV
Eine Geschichte über zwei Freunde, die nicht nur Freundschaft verbindet.

+ + DISBELIEF WILL SAVE YOUR SOUL von SAMUEL WEIKOPF
Ein Alter erwacht in der Dunkelheit und verwechselt den Fernseher mit seinen langersehnten Kindern.



MAX-TAUT-AULA, Fischerstraße/Schlichtallee, 10317 Lichtenberg
Am Nöldnerplatz, gut und direkt erreichbar über die S-Bahnstation
Nöldnerplatz S5, S7, S75

Kartenpreis: 7 € / 5 € erm.

Leitung Christian Bertram | Simone Bernet

Mit Unterstützung von HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH.
und HFF "Konrad Wolf"
Partner: Kulturamt Lichtenberg | Max-Taut-Schule | Talking Animals Studio
©2009 mahagonny - Theater Kunst Kulturarbeit Berlin e.V.



Ein Projekt von mahagonny - Theater Kunst Kulturarbeit Berlin e.V.

"Lichtenbergs Zwölf" wird gefördert von der
HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH